TSV Erding Logo

Starker Saisoneinstieg der Erdinger Leichtathleten

Zum Ersten Wettkampf in der Saison 2022 starteten die Erdinger Leichtathleten unter strengen Auflagen bei den Südbayerischen Meisterschaften in der Münchner Lindehalle. Ein Start war nur für Geimpfte oder Genesene Sportler (+Test) möglich, ebenso waren die Teilnehmerfelder begrenzt. Bei technischen Wettbewerben gab es 12 mögliche Startplätze, in Laufdisziplinen 24. So war auch vom TSV Erding nur ein kleines Team von Vier Athleten und einem Trainer am Start, …. das aber äußerst erfolgreich. Einen unangefochtenen Start-Ziel-Sieg holte sich Theresa Schmid im 800m Lauf der W14. Da in der Halle eine Runde nur 200m lang ist, galt es für die 6 Mädels 4 Runden zurück zu legen. Die Erdingerin war von Start weg in Führung liegend, die Konkurrenz konnte nicht folgen. Mit 10 Sekunden Vorsprung, und einer sehr guten Zeit von 2:25,06 min holte sich Theresa Schmid  Platz 1 und den Südbayerische Meistertitel. Weitere tolle Platzierungen für den TSV gab es im Stabhochsprung der W14. Katja Riedl und Magdalena Reisinger hatten zwar nur zwei Gegnerinnen, aber es war ein Wettkampf auf hohem Niveau. Ab 2,40m Anfangshöhe ging es in 10cm Schritten Richtung 3m. Beide TSV Mädels schraubten sich beständig höher. Riedl hatte bei 2,70m einen Fehlversuch, Reisinger jeweils bei 2,80m und 2,90m. Als die Latte auf 3,00m gelegt wurde, waren nur noch die beiden Erdinger Mädels im Wettbewerb. Alle beide schafften auch das Kunststück die magischen 3,00m (für beide Bestleistung) gleich im Ersten Versuch zu überqueren. Die anschließenden 3,10m war an diesem Tag noch zu hoch. So ging Platz 1 an Katja Riedl und Silber (aufgrund der Fehlversuche) an Magdalena Reisinger, beide mit 3,00m und neuer Bestleistung.

Die 17jährige Valentina Sailer ging im 60m und 200m Sprint der U20 an den Start. Mit 27,42sec (Platz 6) über die 200m Sprintstecke und 8,60sec (Platz 17) über 60m war die Erdinger Läuferin recht zufrieden.

CW

Weitere Veranstaltungen: 

2022-08-08T14:07:47+02:00
Nach oben