TSV Erding Logo

Um einem Teil der Erdinger Leichtathletik-Gruppe von den Trainern Christian Weber, Alex Bauer und Kerstin Weber aufgrund der wenigen Wettkämpfe eine Startmöglichkeit zu geben und gleichzeitig eventuell die Norm für Meisterschaften zu erreichen wurde von den Trainern kurzerhand ein kleines Sportfest organisiert. Aufgrund Mundpropaganda meldeten sich auch noch etliche Sportler aus befreundeten Vereinen an, sodass sich am Wettkampftag 45 Teilnehmer aus 15 Vereinen im Diskuswurf, Stabhochsprung, Weit- und Hochsprung, sowie Kugelstoßen messen konnten. Das Wetter wollte zwar nicht ganz so mitspielen, aber das war zweitrangig. Zur Freude der Erdinger Sportler gab es trotz Regen und nassem Diskusring bzw. Laufbahn auch viele starke Leistungen. In der U18 schleuderte Lilli Weber ihren 1kg Diskus auf gewohnt gute 35.93m, Magdalena Reisinger (W13) steigerte ihre Bestweite mit ihrem 750g Arbeitsgerät auf 19,23m. Obwohl Erik Pfisterer noch nicht wieder viele Trainingseinheiten im Hochsprung absolvieren konnte, floppte er im Regen souverän über 1,63m. Auch im Stabhochsprung gab es einige strahlende Erdinger Gesichter, so steigerte sich Magdalena Reisinger um 50cm, überquerte 2,50m und darf nun bei den Bayerischen U16 Meisterschaften Ende August in Hösbach starten. Die BM Norm im Stab erreichte auch Valentin Kaiser (M15), mit einer tollen Steigerung auf 3,30m. Zum ersten Mal am Start im Stabhochsprung war Katja Riedl (W13), die Erdingerin meisterte stolz ihre ersten Sprünge – am Ende standen 1,80m in der Ergebnisliste. In der Männerklasse versuchte sich nach langer Studienbedingter Wettkampfpause Julian Lux (23) wieder im Stabhochsprung. Mit übersprungenen 3,30m darf der TSV-Sportler hoch zufrieden sein. Sebastian Wölckert (U23) leistete sich leider bei 4.00m Anfangshöhe drei Fehlversuche. Dann gab es ein großes Gewusel, 12 Erdinger Sportler traten zum Weitsprung an. Auch hier gab es viele Bestweiten. Wölckert kam mit 5,98m am Weitesten, gefolgt von Pfisterer (5,33m), Sailer (4,21m) und Valentin Kaiser (4,11m).

Bei den M13 legte Max Burghardt einen tollen Satz von 4,66m in die Sandgrube, auch Lukas Huber steigerte sich auf 4,10m. In der W13 führte Katja Riedl mit einem klasse Sprung auf 4,23m das Feld an, gefolgt von Emma Lex (4,08m), Alina Cusati (3,86m), Magdalena Reisinger (3,68m), Clara Demmelhuber (3,33m) und Daniela Paul (W12, 3,02m).

CW

Weitere Veranstaltungen: 

2022-08-25T13:15:48+02:00
Nach oben