TSV Erding Logo

Bronze für Lilli Weber

Bevor es in die verdiente Sommer-Ferien-Trainings-Pause geht, hieß es für die Drei Erdinger Leichtathleten Lilli Weber, ihre große Schwester Evi und ihre Bamberger Trainingskollegin Simone Schramm nochmal bei den Süddeutschen Meisterschaften in Ludwigshafen zeigen, was man im Vergleich zu halb Deutschland drauf hat. So machten sich Sportler und Trainer Christan Weber auf   die 390 km lange Reise zum Südwest Stadion in Ludwigshafen am Rhein. Natürlich auch wieder einen Tag vor dem Wettkampf, da der Diskus der U18, bei dem Lilli Weber gemeldet war schon in der Früh um 10:00 Uhr als einer der Ersten Wettbewerbe im Zeitplan stand. Nachdem die Erdingerin als Dritt-Beste in der Meldeliste stand, war Weber auch hochmotiviert in den Wettkampf gestartet – mit dem Ziel eine Medaille zu holen. Mit 32,30m gelang Weber ein gültiger Wurf, mit dem die TSV Athletin auf Platz 5 lag, als sie voll angreifen wollte, landete in Runde Zwei ihre Scheibe im Netz, anschließend gelang ihr eine kleine Steigerung auf 33,07m – im Moment Platz 7, auch wenn die Erdingerin nicht mit der Weite zufrieden war, aber- die Erste Hürde war geschafft, Weber war in dem Endkampf der besten Acht.  Inzwischen waren es gute 30Grad im Schatten… nach einem weiteren ungültigen Versuch ließ Lilli Weber die 1Kg Scheibe auf gute 36.67m fliegen, womit sie sich auf Platz 3 vorschob. Nur wurde es im Letzten Durchgang richtig spannend, aber keine ihrer Konkurrenten schaffte es noch an der TSV Athletin vorbeizuziehen. So durfte sich die Erdingerin überglücklich die Bronzemedaille umhängen lassen. „Mensch war ich froh, dass ich es geschafft habe mich aus meiner schlechten Wurfserie selber rauszuziehen. Das ich mich selber wieder gefangen habe, auf mich konzentriert habe und wenigstens einen gescheiten Wurf gezeigt habe!“ meinte eine überglückliche Lilli Weber nach ihrem Wettkampf.

Die nächste Disziplin war das Kugelstoßen der Frauen mit Simone Schramm. Im Pfälzer Südwest Stadion gab die Sonne ihr Bestes. Mit 12,22m aus dem Ersten Durchgang blieb die TSV Athletin leider etwas hinter ihrer Bestweite von 13,60m. Eine weitere Steigerung mit der 4kg Kugel war am heutigen Tag nicht drin, somit blieb der Bambergerin nur die „Holzmedaille“ von Platz 4. Zu Bronze fehlten 68cm.

Um 15:40 Uhr zu Beginn des Diskus der Frauen wurde der eigene Sonnenschirm vom Trainer Christian Weber am Diskusring aufgeklappt da es im Stadion inzwischen gute 35 Grad im Schatten hatte. Eine Stunde Wettkampf ohne Schutz wäre nun nicht mehr möglich gewesen. Angesichts der Meldeleistungen der 12 Teilnehmer war es nun das große Ziel für die beiden 27jährigen Evi Weber und Simone Schramm einen Platz im Endkampf der besten Acht zu erreichen. Evi Weber legte mit 39,45m / 38.69m und 35,95m eine gute Serie vor. Simone Schramm schleuderte die 1kg Scheibe auf 38,53m und 36,95m. Mit 39,45m lag Weber nach Drei Durchgängen auf Platz 7, Schramm mit 38,53m auf Platz 9, so war für Evi Weber das Ziel der besten 8 erreicht. In den weitern Drei Versuchen war angesichts der Temperaturen keine Steigerung bei Weber drin, aber sie freute sich bei der anschließenden Siegerehrung riesig über ihre Urkunde für den 7. Platz unter den Top 8 aus Süddeutschlands Diskus-Frauen.

Nun geht es auch für die Erdinger Werfer in die verdiente Sommerpause von 3 Wochen.

CW

Weitere Veranstaltungen: 

2022-08-25T11:42:09+02:00
Nach oben