TSV Erding Logo

Bayerntop-Meeting Germering

Gold, Silber, Bronze und eine Nominierung für U18 Länderkampf. 

Mit starken Leistungen überzeugten die Werfer der Erdinger Leichtathleten beim Bayern-Top Meeting in Germering. Zum Ersten Mal seit langem war es für die etwa 500 Teilnehmer aus Bayern, Österreich, der Schweiz, Italien und der Ukraine ein Wettkampf ohne irgendwelche Einschränkungen oder Kontrollen. Das haben Sportler sowie Trainer sehr genossen. Für die Erdinger Werfer gabs am Ende einen kompletten Medaillensatz und eine Nominierung für den U18 Länderkampf in Brixen.

Gleich in einem der Ersten Wettbewerbe des Tages war die 16-jährige Lilli Weber vom TSV Erding im Diskus der U18 am Start. Ihr erster Wurf landete im Netz, aber im zweiten Durchgang schleuderte die Erdingerin ihr 1kg Wurfgerät auf sehr gute 36,98m. Damit übernahm Weber unter den 11 Teilnehmern die Führung. Die Konkurrenz konnte nicht mithalten, die weiteren Scheiben der TSV Athletin landeten bei 33,70m und 33,98m. Auch damit hätte Weber gewonnen. Mit deutlichem Vorsprung auf Konstanze Irlinger (TSV Jetzendorf, 31,78m) und Müller Enna Sophie (LG Augsburg, 31,28m) ging Platz 1 mit 36,98m an Lilli Weber. Als Krönung ihrer fleißigen Trainingsarbeit und der dadurch erreichten Leistung in diesem Jahr bekam Weber nun die Nominierung als beste Bayerische U18 Diskuswerferin für das BRIXIA-Meeting, ein internationaler U18 Länderkampf in Brixen, Südtirol. Die Bayerische Auswahlmannschaft tritt in Italien gegen Mannschaften aus Baden-Württemberg, Schweiz, die Slowenische Nationalmannschaft und 14 Regional-Teams aus Italien Ende Mai in der Raiffeisen Arena an.

Im Diskuswurf der Frauen gab es für die zwei 27-jährigen Erdinger Sportler Evi Weber und Simone Schramm wieder das gewohnte Aufeinandertreffen mit Sabrina Zeug von der LG Oberland. Die Platzierungen waren auch wieder wie die letzten Wettkämpfe gewohnt:  Evi Weber schleudert ihre 1kg Scheibe auf 39,07m (Platz 2) Simone Schramm (LG Bamberg) holt sich Bronze mit 37,58m, liegt mit ihrer Weite knappe 10cm vor der Österreicherin Scheffauer Christina (IAC Leichtathletik). Zeug gewinnt mit 44,42m.

Mit 12,70m gabs im Kugelstoßen für Schramm nochmals einen Bronzeplatz für die LG Bamberg. Trainer Christian Weber war mit seinen Werfer-Mädels sehr zufrieden: „Vier Podestplätze bei vier Starts, das ist ein sehr gutes Ergebnis, ich bin sehr zufrieden. Technisch gibt es allerdings noch einiges zu verbessern, aber bis Brixen haben wir ja noch ein paar Tage Zeit.

CW

Weitere Veranstaltungen: 

2022-06-03T10:43:41+02:00
Nach oben