TSV Erding Goshin

GOSHIN

Goshin – Selbstverteidigung. Die Grundregel heißt, nicht die Stilrichtung oder die Eigenarten eines bestimmten Budo-Meisters (Sensei) zu kopieren, sondern zu tun was nötig ist, um die eigene Selbstbehauptung und Selbstverteidigung zu ermöglichen. Und das mit aller Konsequenz. Was also auch extrem harte Nahkampf-Techniken beinhalten kann, die nicht in ein sportliches Konzept oder eine vorwiegend defensiv ausgerichtete Prüfungsordnung passen.

Es gehört nicht zu Sport oder Tradition, sich nötigenfalls mit einem Barhocker, Kugelschreiber oder Regenschirm zu verteidigen. So etwas gehört aber unbedingt zum Repertoire in der Selbstverteidigung. Und Zeit zum Nachdenken bleibt im Ernstfall nicht.

Im Goshin wird auch auf die Verwendung von verschiedenen Hilfsmitteln als „Waffen“ gegriffen. Vom „Polizei-Tonfa“ über den Stock (Regenschirm usw.), Faustwaffe (Kubotan, Palmstick – ersatzweise z. B. Kugelschreiber usw.) bis zu Gegenständen aus der aktuellen Umgebung.

Nähere Informationen zu Goshin-Jitsu findest du hier als PDF.
Gedanken zur Notwehr findest du hier als PDF.

TRAININGSZEITEN:

Dienstag: 19:15 bis 20:45 Uhr Erwachsene und Jugend ab ca. 14 Jahren

TREFFPUNKT:

Dojo Judo im TSV Vereinsheim-Keller.
Am Stadion 12, 85435 Erding.

KONTAKT:

Peter Felber, Abteilungsleitung:
peter.felber@goshin.tsverding.de

ABTEILUNGSLEITUNG & WEITERE HELFER*INNEN

TSV Erding Shinkendo Peter Felber

Peter Felber
Abteilungsleitung

Veranstaltungen: