Abteilungsnews

Sophia Beis wieder ganz oben!

Gauturnfest 2019 in Altenerding - erstmals ausgerichtet durch den TSV Erding

Gauturnfest – das größte der vier jährlichen Wettkämpfe der TurnerInnen. Seit vielen Jahren nimmt auch der TSV Erding regelmäßig an diesem Gauvergleich teil. Nach einigen Jahren von Ebersberg ausgerichtet, bewarb sich für 2019 der TSV Erding für die Ausrichtung und erstmals den Zuschlag zur Veranstaltung. So gaben sich am 26. Mai 2019 die Turnerinnen des Gau Wendelsteins bei den Gaumeisterschaften in Altenerding die Ehre.

Zuletzt war Altenerding in den Jahren 1983 und 1988 Austragungsort für dieses Turnspektakel –ausgerichtet durch die SpVgg Altenerding. Damals noch mit Pferd und Kasten als Sprungdisziplin, der heutigen Abteilungsleiterin Cornelia Schadt als Trainerin der Jungs und Trainerin Brigitte Biener als aktive Turnerin. 1983 ein großes Fest mit Zeltlager und Spielewiese am Sportgelände sowie 1988 mit 45 weiblichen und 9 männlichen Erdinger TeilnehmerInnen.

Normalerweise findet der Wettkampf für die Jungs parallel zu den Mädchen statt. Leider waren die Gau-Verantwortlichen des männlichen Fachbereichs in diesem Jahr verhindert. So musste das Turnfest männlich leider ausfallen. Wir hoffen auf einen Ersatztermin!

Der Einladung in die Semptsporthalle sind 11 Vereine mit insgesamt 194 Teilnehmerinnen gefolgt. Als ausrichtender Verein stellte der TSV Erdinger mit 36 Teilnehmer die größte Riege. Gefolgt vom TSV Dorfen mit 31. Weiterhin waren die Landkreisvereine SpVgg Altenerding (15) und FC Forstern (15) sowie Vereine aus Ebersberg, Kolbermoor, Schechen, Zorneding, Grafing, Egmating und Ostermünchen vertreten.

29 hart umkämpfte Stockerplätze waren zu vergeben. Zwei davon konnten sich Erdinger Turnerinnen sichern. Ganze zwei Punkten Vorsprung erturnte sich Sophia Beis in der Jugend B (Jahrgang 2004/2005) gegenüber der Zweitplatzierten. Und Rang 3 war bereits über 6 Punkte hinter ihr! Nur am Balken lag sie mit 0,4 Punkte hinter der Bestwertung Ihrer Altersklasse. Bei allen anderen Geräten konnte sie Bestwertung erzielen. Wobei sie sich die entscheidenden Punkte (17,0) am Sprungtisch mit ihrem Handstandüberschlag mit halber Drehung in der ersten und zweiten Flugphase holte. Im Gesamtklassement des Tages hätte Ihre Punktezahl als beste Landkreisteilnehmerin für einen dritten Platz gereicht! Nach ihrem Landkreismeistertitel vom März diesen Jahres der nächste große Erfolg!

Auf dem Treppchen landete weiterhin Yasemin Mazlumoglu, die sich in der Wettkampfklasse Jugend E-Rahmen mit Übungen bis P5 (Jahrgang 2010/2011) den dritten Platz holte. Ganz knapp ging es am Ende in dieser Klasse aus. Mit nur 0,8 Punkte Abstand zum Treppchen landete Lisa Paulus mit drittbester Reck-Übung auf Platz 8. Magdalena Rest konnte am Sprung die drittbeste Gerätewertung Ihrer Altersklasse erzielen.

Und in der Jugend E Übungen bis P9 mit Platz fünf rutschte Naima Kpgeouni mit nur 1,15 Punkten Rückstand mit tollen Leistungen an Sprung und Balken nur knapp am Podium vorbei.

Unter die ersten 10 der Wettkampfklasse Jugend D und weniger als 2 Punkten Rückstand aufs Treppchen turnten sich Cathy Lindemeier (Platz 7) und Josi Rangitsch (Platz 9). Wobei Josi mit Ihrer Stufenbarrenübung in dieser Disziplin die zweithöchste Wertung erzielen konnte und Cathy sich mit Ihrer P7 und gestandenem Rad am Balken in der Gerätewertung auf Platz 5 schob. In der gleichen Altersklasse konnte sich Amelie Purkart mit Ihrem Handstandüberschlag am (erstmals!) 1,25m-hohen Sprungtisch (P7) die dritthöchste Gerätewertung sichern.

Leider lagen Amelie Römer und Joline Zanabili in der von Sophia Beis dominierten B-Jugend mit Platz 9 und 13 am Ende deutlich zurück. Aber am Sprung konnten sie mit der Gau-Konkurrenz mithalten. Amelie erzielte in Ihrer Altersklasse mit Ihrem Überschlag P7 die dritthöchste und Joline die fünfthöchste Gerätewertung.
Symptomatisch für die Erdinger Leistungen! Viele Mädchen zeigten einzelne sehr gute Geräte-Leistungen. Aber nur wenn man bei mehreren Geräten vorne mitspielt, kann man auch auf dem Treppchen landen! Was Sophia Beis eindrucksvoll zeigte!

Der vom freundschaftlichen Miteinander geprägte Wettkampf, ohne große Vereins-Übermacht, war von der Fachwartin Geräteturnen weiblich des Turngau Wendelstein Ilka Erdmann (TSV Dorfen) sehr gut organisiert. Neben den tollen sportlichen Leistungen wurde den Zuschauer auch ein sehr gutes und organisiertes Catering durch den TSV Erding geboten. Ohne die Unterstützung der Eltern – allen voran: Familie Lindemeier als Catering-Organisatoren – sowie allen Kuchenbäckern, Semmel-Vorbereitern und Daumen-Drückern, hätte der Wettkampf nur halb so positive Eindrücke hinterlassen! VIELEN DANK!

 

Im Anhang finden Sie einen Erdinger-Auszug aus der Siegerliste.

Und diesem Link folgend gelangen Sie zu einem Foto-Album!

Datum 26.05.2019
Abteilung Turnen
Von bie
Anhang
Zurück zur Übersicht

10 Riegen am Vormittag: Jugend D, E und F sowie alle Wettkampfklassen Rahmen (bis P4 / P5)

Cathy Lindemeier schaffte Sturzfrei die P7 am Schwebebalken

Erstmals über den hohen Sprungtisch: Amelie Purkart P7 Handstandüberschlag am Sprung

In gespannter Erwartung: die kleinen Erdingerinnen lauschen den Ankündigungen von Ilka Erdmann

Sieherehrung der E-Jugend Rahmen mit Yasemin Mazlumoglu auf Platz 3

Die Erdinger Teilnehmerinnen des Vormittags Durchgang

Die gesamte Gaukonkurrenz der Jugend C, B, A sowie Juniorinnen des Nachmittags-Durchgang

Sophia Beis am Sprungtisch bei Handstandüberschlag mit je einer halben Drehung in den beiden Flugphasen

Sophia Beis dominierte über die 24-köpfige B-Jugend-Klasse

Die Erdinger Mädchen des Nachmittags-Durchgangs

Rückblick 1983 Gauturnfest in Altenerding mit Grünpflanzen und schicken blau-weißen Erdinger Turnanzügen

Rückblick 1983: Pferd als Sprungdisziplin