Abteilungsnews

Show-Turnen aller TurnerInnen

Die Mädchen und Jungs des TSV „Turnen den ganzen Tag“

Jährlich feiern die Turner und Turnerinnen Erding in der Semptsporthalle den Jahresabschluss mit einer Turnshow aller Gruppen. Am Samstag, den 29.11.2019, wurden unter dem Motto „Wir turnen den ganzen Tag“ die einzelnen Tagesabschnitte vom Aufstehen am Morgen bis zur Party in der Nacht turnerisch dargestellt.

 

So durften sich die Kleinsten TurnerInnen, die Mädchen und Jungs der Eltern-Kind-Gruppe, nach dem Aufstehen am Morgen mit Recken der Arme und balancieren über die Wackel-Bank wach machen. Danach ging es für Kleinkindergruppe balancierend über den Balken und mit Sprüngen auf den Weichboden ab in den Kindergarten. Der Besuch des Nikolaus sorgte für eine kurze Unterbrechung der Show. Er lobte die fleißigen Turnkinder und die bereits gezeigten Leistungen und überreichte den Kleinen persönlich einen kleinen Schokonikolaus. Für die größeren ließ er noch einen Sack mit den süßen Naschereien fürs Ende der Veranstaltung da. Nach seinem Abschied ging es im Tagesablauf in der Schule weiter. Die ABC-Schützen der Wettkampf-Turnküken zeigten mit Ihrer Choreografie den Ablauf einer Schulstunde. Sobald die Lehrerin nicht aufpasste, lenkten sich die Grundschülerinnen mit Handstände auf der Schulbank oder Überschläge über einen Gymnastikball vom Unterricht ab. Es wurde Zeit für den Pausenhof! Dort wurden an der Reckstange Auf- und Unterschwünge geturnt und sich beim Seilhüpfen zusammen mit den besten Freunden wieder fit für den kommenden Unterricht gemacht. Während des Schulvormittags müssen die Mütter zu Hause für Ordnung sorgen. Was da so turnerisch möglich ist zeigte die Erwachsenen-Turn-Gruppe. Die Bratreine wurde kurzerhand zum Stepper umfunktioniert, der Besenstil zur Reckstange für Aufschwung und Umschwung genutzt und mit dem Staubsaugerkabel Seil gesprungen. Danach ging es nochmal ab in die Schule zur letzten Stunde. Die Mädchen der Wettkampfgruppe kämpften sich auf den Bänken mit Überschlägen und Salti durch die letzte Stunde und durften sich schließlich mit Flick-Flack und Sprüngen über den Kasten über den Schulschluss freuen. Nach der Schule gehen alle zum Mittagessen nach Hause. Entsprechend ging es ab ans gemischte Pausenbuffet, das mit unterschiedlichsten Beiträgen der Eltern zu einem Gaumenschmaus wurde.

 

Zum Essen gibt es auch immer einen Schluck zu Trinken. Mit großem Becher bewaffnet tanzten coole Kids und Teens in den Nachmittag. Zum Leid aller Schulkinder dürfen im Alltag auch Hausaufgaben nicht fehlen. Valentin Holbinger und Lenny Kappes wurden von Ihrem „Papa“ Jörg Reimann an die Schreibtische gesetzt. Dies funktionierte aber nur solange, solange der „Papa“ auch im Raum blieb. Andernfalls wurde alles genutzt um in Bewegung zu bleiben: der Tisch für Handstände, der Barren für kräftige Schwünge und das Trampolin für Flugrollen und Salti. Valentin zeigte erstmals einen doppelten Salto! Nach den Hausaufgaben ging es ab auf den Spielplatz. Die Schulränzen wurden abgestellt und der Balken zum Klettergerüst mit Balancier-Rutsche umfunktioniert. Dem Spielplatz folgte ein Besuch im Schwimmbad. Dort wurden die Mädchen von der Bademeisterin im Handstand ins Wasser geschubst und Überschläge vom Beckenrand, dem Balken, geturnt. Die Größeren Mädchen durften schließlich noch Shoppen bis zum Umfallen. Dabei ging es mit Rollen über den Laufsteg und es wurde unter Blitzlicht auf Kästen getanzt. Die Tageszeit war vorangeschritten, die kleineren Mädchen mussten ab ins Bett, dem sie sich mit fetzigen Sprüngen über den Sprungtisch zuerst erfolgreich widersetzten. Doch nach Salti vorwärts und rückwärts sowie Sprunggrätschen und Überschlägen war der Widerstand gebrochen und mit einem gemeinsamen LaLeLu wurde unter die Decken gekrochen. Nachdem die Kleinen im Bett waren, ging es für die Größeren erst richtig los. Spiegelbildlich wurde getanzt und sich gedreht und dabei das Ausgehoutfit gecheckt. Nach der Fahrt in die Disco turnten die Teenager mit Schrittüberschlag, Flick-Flack und Salto schwungvoll am Türsteher vorbei ins wilde Partyleben.

 

Durch den abwechslungsreichen Abend führten die beiden Abteilungsjugendsprecherinnen Stella Hackl und Romy Corsten. Sie durften stellvertretend für den Verein zum Abschluss alle Trainer und Helfer für die geleistete Arbeit übers ganze Jahr mit einer Rose und dem Applaus des zahlreichen Publikums ehren.

 

Hier noch ein Link zu einem kurzen Fotoalbum

Datum 30.11.2019
Abteilung Turnen
Von bie
Zurück zur Übersicht