Vereinsmeisterschaft Turnen 2019

Startschuss in die Wettkampfsaison

 

Am vergangenen Sonntag veranstaltete die Abteilung Turnen des TSV Erding die Vereinsmeisterschaften im Geräteturnen in der Semptsporthalle Altenerding. Dafür kamen dieses Jahr 88 motivierte Turnerinnen und Turner in 15 Wettkampfklassen zusammen, um ihr Können zu beweisen und den anwesenden Eltern zu zeigen, was sie über das ganze Jahr fleißig trainiert hatten. Durch die tatkräftige Unterstützung der Eltern, Trainer, Kampfrichter und jugendlichen Helferinnen konnte der Wettkampf auch diesmal wieder reibungslos ablaufen.

34 Teilnehmer aus den Breitensportgruppen stellten sich dem Vergleichskampf in Gerätebahnen an den 4 Wettkampfgeräten Boden, Schwebebalken, Reck und Sprung. Mit deutlichem Vorsprung konnte sich Ariane Siena Haase in der weiblichen Jugend C an die Spitze setzen. An den Gerätebahnen Boden und Sprung konnte sie sogar jeweils die Tageshöchstpunktzahl erturnen.

Die kleinen Turnmädchen eroberten die Herzen der Zuschauer bei der Siegerehrung. Mit viel Eifer kletterten sie auf das Podest und zeigten mit Stolz gereckten Armen der ganzen Halle Ihren Pokal!
Die ersten Plätze bei den Gerätebahnen sicherten sich:

Kleinkinder Jahrgang 2014 - 2015

1      Emilia Reinsch

2      Julius  Baumbach

3      Sofia  Glück

Kleinkinder Jahrgang 2013

1      Antonia  Schmid

2      Hannah Leopold

weibliche Jugend F

1      Zofia Bury

2      Mathilda Gerhardt

weibliche Jugend E

1      Luzia Scholz

2      Franziska  Kratzer

3      Magdalena Rest

weibliche Jugend D

1      Xena Feddern

2      Carla Betz

3      Amerie Drissi

weibliche Jugend C

1      Ariane Siena Haase

2      Matilda Sedlmair

3      Sophia Zachskron

 

Gleich drei Tageshöchstpunktzahlen sicherte sich Clara Demmelhuber (Jugend D) bei den Leistungsturnerinnen. Bereits am Reck konnte sie sich einen leichten Vorsprung erturnen. Den Flick-Flack am Boden zeigte sie erstmals, wie auch die Zweitplatzierte Josi Rangitsch, und freute sich damit über die höchste Punktzahl am Boden. Auch am Zittergerät Balken setzte sie sich vor die Konkurrenz. Mit höheren Übungen am Sprung konnten sich Joline Zanabili mit 16,10 Punkten die höchste Punktezahl des Tages an diesem Gerät sichern und Josi Rangitsch die Entscheidung in der Jugend D nochmal spannend machen.

Noch umkämpfter waren die Plätze in der Jugend C. Nur knapp mehr als einen Punkt trennten nach vier Geräten die ersten vier Turnerinnen. Mit stabilen Leistungen an allen Geräten konnte sich Maja Fazlagić vor Lena Reiser, Lena Ziegler und Naima Kpgeuni ganz oben aufs Treppchen turnen.

Auch bei den kleinsten Wettkampfmächen stellten sich den Herausforderungen des DTB-4-Kampfes. Fleißig trainierten sie die P-Übungen an den Geräten ein. Emma Grabrucker konnte am Sprung sogar schon das Handstand-Umfallen auf dem kleinen Mattenberg (P3) zeigen und am Reck den Felgaufzug der P5. Mit diesem Punktvorsprung turnte sie sich auf den ersten Platz der Rangliste der Jugend F. Die nachfolgenden Plätze waren umkämpfter. Mit nur 0,8 Punkten - weniger als der Abzug für einen Sturz vom Zittergerät Balken (1 Punkt Abzug) - Vorsprung setzte sich schließlich Lilly Wilke vor Helena Meiler.

Die Stockerlplätze der Leistungsturnerinnen:

weibliche Jugend F

1      Emma Grabrucker

2      Lilly Wilke

3      Helena Meiler

weibliche Jugend E

1      Maja Fazlagić

2      Lena Reiser

3      Lena Ziegler

weibliche Jugend D

1      Clara Demmelhuber

2      Josi Rangitsch

3      Amelie Purkart

weibliche Jugend C

1      Romy Corsten

2      Kathleen Ilse

3      Helen Thorne

weibliche Jugend B

1      Joline Zanabili

2      Amelie Römer

3      Anna Schimmer

 

Mit 7 Turnern eine der stärksten Teilnehmerzahlen im männlichen Bereich seit einigen Jahren. Vor allem in den jungen Jahrgängen konnte in den letzten Monaten Turnnachwuchs gewonnen werden. Bereits seinen zweiten Wettkampf turnte der kleinste der männlichen Teilnehmer im DTB-4-Kampf, Eric Frühwirth, und konnte mit fast sechs Punkten Vorsprung in der Jugend F den Pokal für Platz 1 entgegennehmen. Dahinter war es umso knapper.

Keinen Gegner hatte Neo Feddern in der Jugend E. Doch seine Gesamtpunktzahl hätte sich jeder Konkurrenz stellen können. So durfte er seinen ersten erturnten Pokal Stolz entgegennehmen.

Die männlichen Plätze 1 bis 3:

männliche Jugend F

1      Eric Frühwirth

2      Jonah Reimann

3      Simon Ratz

männliche Jugend E

1      Neo  Feddern

männliche Jugend B / C

1      Valentin Holbinger

2      Jakob Ratz

 

Einer Wettkampfklasse außer Konkurrenz stellten sich sechs Mädchen der Leistungsgruppe Mädchen: dem Kür-Wettkampf. Eigen choreografierte Übungen mussten an jedem der Geräte gezeigt werden. Verschieden Leistungsanforderungen wie akrobatische, gymnastische und tänzerische Elemente mussten erfüllt werden. Mit Sonder-Trainingseinheiten setzten dies Sophia Beis, Lara Biener, Nathalie Hoffmann, Alicia Sibley, Amelie Topf und Toska Vogel erfolgreich um.

Mit diesem gelungenen Start in die Wettkampfsaison sind die Mädchen und Jungs gut für die Landkreismeisterschaften in zwei Wochen in Dorfen vorbereitet.

 

Hier noch ein Link zu einem kleinen Foto-Album

Datum 17.03.2019
Abteilung Turnen
Von bie
Anhang
Zurück zur Übersicht

Nathalie Hofmann zeigte im Kür-Wettkampf einen Handstandüberschlag am Sprungtisch

Der Sieger, Eric Frühwirth, der Wettkampfklasse DTB-4-Kampf männlich Jugend F am Boden beim Hocksprung.

Strecksprung - ein Element der Gerätebahn Boden.

Die P5 am Boden turnte Maja Fazlagic.

Leider gehört auch Warten zu einer Veranstaltung wie dieser

Perfekte Haltung beim Handstandumfallen am niedrigen Mattenberg mit Kasten (P3) von Enna Fleischmann

Eine Kniewaage am Zittergerät Balken - Lena Ziegler meisterte diese perfekt!

Valentin Holbinger am Barren

Eigene Choreographien waren am Boden in der Wettkampfklasse Kür gefordert. Hier Sophia Beis bei einer einbeinigen Drehung im Hockstand.

Siegerehrung weibliche Jugend F Gerätebahnen - die Mädchen zeigten wie mans macht!

Weibliche Jugend E - mit 12 Teilnehmern eine der Teilnehmerstärksten Altersklasse

88 TeilnehmerInnen gingen bei den Vereinsmeisterschaften 2019 an den Start.