Abteilungsnews

Werner von Linde Gedächtnissportfest - Neue Sprungstäbe für den Nachwuchs

Rund 850 Nachwuchs-Sportler tummelten sich an zwei Tagen in der Münchner Lindesporthalle und wollten zum Ausklang der Hallensaison nochmals um gute Platzierung, tolle Bestleistungen und eine der begehrten Werner-von Linde Medaillen kämpfen. Die Erdinger Leichtathleten hatte ihre Hallen-Wettkampfsaison eigentlich schon abgehakt. Nachdem nun aber die lang ersehnten neuen Stabhochsprung Stäbe für die 13 / 14-jährigen endlich angekommen sind… Trainer und Sportler selbige einmal ausprobieren wollten…es im Stadion aufgrund der Wetterlage aber noch möglich ist…wagte man den Versuch sie bei diesem Wettkampf einzusetzen. Da es beim Linde-Gedächtnis-Sportfest im Stabhochsprung nur die Wettkampfklasse der 15jährigen im Angebot gibt, starteten die 13jährigen Lilli Weber und Lilly Samanski sowie die 12jährige Josephine Pohl ausnahmsweise bei den Älteren. Schon das Einspringen war ein Geduldsspiel von einer Stunde, da die M/W 15 zeitgleich ihren Wettkampf hatte und so 18 Sportler ihren richtigen Anlauf suchten. Lilli, Lilly und Josi kamen mit den neuen biegsameren Stäben erstaunlich gut zurecht, sodass ein Wettkampf problemlos klappen sollte. Josephine Pohl, die Jüngste im Wettkampf überzeugte mit Sprüngen über 1,70m/ 1,80m, / 1,90m / und 2,00m; Auch bei 2,10m blieb die Latte beim zweiten Versuch liegen, womit Josi eine neue Bestleistung und Platz 8 erreichte.  Lilly Samanski und Lilli Weber hatten eine Anfangshöhe von 2,30m, aufgrund der vielen Teilnehmer dauerte es über 60min bis die Latte endlich bei dieser Höhe aufgelegt war. Für Samanski lief es dann relativ unglücklich, da Lilly so übermotiviert in den Sprung ging, sich technische Fehler einschlichen die sie trotz Hinweisen von Trainer Alex Bauer nicht mehr abstellen konnte und 3 Mal die Latte zum Absturz brachte. Bei Lilli Weber lief es dagegen super. Ihre Sprünge über 2,30m / 2,40m / und 2,50m jeweils im Ersten Versuch waren haushoch über der Latte. Bei 2,60m versuchten Trainer und Sportler eine technische Änderung die Lilli aber noch nicht umsetzen konnte. Somit erreichte Lilli mit übersprungenen 2,50m und Platz 3 eine der begehrten Werner von Linde Medaillen in der AK 15.   

 

CW            

Datum 20.03.2019
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht