Abteilungsnews

Oberbayerische U14 Einzelmeisterschaften Bronze im Hürdensprint für Alina Cusati

Im Sportpark Aschheim fanden bei bestem Herbstwetter die Oberbayerischen Einzelmeisterschaften der Jahrgänge 2008 und 2009 statt. Das sich der Erdinger Leichtathletik-Nachwuchs nicht verstecken braucht, zeigte sich schon bei der Ersten Disziplin- dem 60m Hürdensprint. Erst vor einer Woche traute sich Alina Cusati (W13) in einem Wettkampf zum Ersten Mal über die 76cm hohen Hindernisse und lief dabei gleich eine sehr gute Zeit (10,65sec). Aufgrund dessen wollte die TSV Sportlerin auch bei den Einzelmeisterschaften über die Hürden starten. Dies gelang ihr vorzüglich. Mit einer tollen Steigerung auf 10,50sec konnte Cusati ihren Lauf gewinnen und landete im Endergebnis aller 29 Teilnehmer auf dem Bronzeplatz. Im Hürdensprint der M13 erreichte Lukas Huber mit 12:00sec Platz 16. Im 75m Sprint der W13 waren mit Emma Lex und Alina Cusati wieder zwei Erdinger ganz vorne mit dabei. Als Siegerin ihres Vorlaufes mit 10,69sec hatte Cusati einen Platz im B-Finale, ebenso wie ihre Vereinskollegin Emma Lex mit neuer Bestzeit von 10,73sec. Im B-Finale konnte sich Lex nochmals steigern (10,72sec) und erreichte Platz 2, Cusati sprintete mit 10,82sec als Vierte durchs Ziel. Die 1kg Scheibe von Magdalena Reisinger segelte im Diskus der W13 auf 18,66m (Pl. 5). Im Hochsprung floppte Katja Riedl über 1,30m (Pl.10). Unter den 52 Teilnehmern im Weitsprung der W13 platzierten sich Emma Lex (4,27m) und Katja Riedl (4,12m) im Mittelfeld. Über die 800m Strecke gab es für jeden der TSV-Starter eine neue Bestzeit:  Lukas Huber 2:35,94min (Pl.6/M13), Magdalena Reisinger 2:55,54min (Pl.9/W13) und Daniela Paul 2:56,58min (Pl.10 /W12). Im abschließenden 4x75m Staffellauf zerplatzten die Medaillen Chancen der Erdinger Staffelmädels nachdem die Erste Läuferin beim Wechsel zu Sturz kam und verletzt aufgeben musste.

 

 

 

CW

Datum 25.09.2021
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht