Abteilungsnews

Munich Indoors - 4 Podestplätze + etliche Bestleistungen für den LA-Nachwuchs

Das sich fleißiges Training in guten Leistungen auszahlt, manchmal sogar von tollem Erfolg gekrönt wird, bewies einmal mehr der Erdinger Leichtathletik-Nachwuchs in der Münchner Lindehalle bei den Munich Indoors. Die erste Hürde in der Lindehalle war es erstmal einen Platz für die Tasche zu finden, so hatten doch über 800 Sportler 1600 Meldungen abgegeben und es ging zu wie in einem Ameisenhaufen. Die stärksten Teilnehmerfelder gab es wie immer bei den 13- und 14jährigen Mädchen. Hier mischten aber auch die Erdinger Sportler sehr erfolgreich mit. So gab es im Stabhochsprung der W14 einen souveränen Doppelsieg durch zwei TSV-Sportler:  Lilly Samanski – mit übersprungenen 2,60m und auf dem Silberrang Lilli Weber, bei ihr blieb die Latte bei 2,50m liegen. Im Stabhochsprung der W13 war Josephine Pohl siegreich, auf einem geteilten 1. Platz mit übersprungenen 1,90m – höhengleich mit einer Sportlerin aus Wasserburg. Der 16jährige Maxi Riedl machte es seinen Vereinskolleginnen im Stabhochsprung der U18 nach.  Seine Sprünge über 3,40m und 3,60m sicherten ihm einen überlegenen Sieg. Zu Platz 2 betrug die Differenz gute 70cm.  In der W13 und W14   ging es inzwischen stark weiter, so fielen im 60m Sprint reihenweise die Bestleistungen. Lilly Samanski steigerte ihre Sprintzeit auf 8,61sec (Platz 9), gar um eine halbe Sekunde verbesserte sich Lilli Weber auf 8,89sec (Platz 18). Unter den 60 Teilnehmern konnten sich beide erfreulich weit vorne platzieren. Noch besser gelang es Franziska Kahl (W14), nach ihrer tollen Vorlaufzeit von 8,44sec durfte sich die Erdinger Sportlerin auch im Endlauf beweisen. Hier steigerte Franzi ihre Bestzeit auf starke 8,37sec und sprintete in einem internationalen besetzten Feld auf Platz 6. In der W13 machte es Josephine Pohl ihren Teamkameraden nach. Zum Ersten Mal über die 60m am Start zeigte Josephine einen Vorlaufsieg in 8,66sec und bestätigte im Endlauf mit 8,70sec ihre Zeit. Damit belegte die TSV-Sportlerin einen tollen 8. Platz unter 74 Teilnehmern. Ihre Vielseitigkeit bewiesen die Erdinger Nachwuchssportler anschließend noch im Hoch und Weitsprung: so zeigte Josephine Pohl im Hochsprung der W13 mit übersprungenen 1,30m und Platz 7 ihre Sprungkraft. Ebenso Lilly, Lilli und Franziska im Weitsprung der W14:  Allein der Vorkampf dauerte im 35 Teilnehmern großen Feld eine Stunde, so war es ein schöner Erfolg mit 4,50m und Platz 5 für Lilly Samanski, Lilli Weber 4,29m und Platz 10 – ihr fehlten nur 3cm zum Endkampf und Franziska Kahl (3,87m / Pl.26). Valentina Sailer (W15) platzierte sich in ihrem ersten 60m Sprint mit 9.30sec im Mittelfeld. Maximilian Riedl platzierte sich anschließend noch im Weitsprung der U18 mit 5,16m auf Platz 11.

 

 

CW

Datum 06.02.2019
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht