U14 Kreismeisterschaften Südost

Beim Ersten Wettkampf dieser komplett anderen Saison 2020 starteten die Jahrgänge 2007 und 2008 bei den Kreismeisterschaften Südost in Feldkirchen – Westerham als Vorbereitung für die Oberbayerischen U14 Meisterschaften am nächsten Wochenende. So können die Trainer den momentanen Leistungsstand ihrer Sportler besser einschätzen. Und diese Rechnung ging voll auf.

Am erfolgreichsten war Maximilian Burghardt (M12), der Erdinger Nachwuchs-Leichatathlet holte Gold im 75m Sprint (10,94sec), im Weitsprung (4,29m BL.) und über 60m Hürden (11,14sec), sowie Silber im Speerwurf (22,41m). Lukas Huber (M12) schnappte sich im Hürdensprint mit 11,84sec Bronze und verbesserte sich im Weitsprung auf gute 3,94m. Seit 2 Wochen in die Wettkampfgruppe aufgerückt, durfte Maxi Seifert (Jahrgang 2009) gleich mal Wettkampfluft schnuppern – musste allerdings bei den 2008ern mitstarten. So gelang ihm ein sehr guter Platz 5 mit 12,24sec über 60m Hürden, auch im Speerwurf, 75m Sprint und im Weitsprung war er gut dabei. Ihre Vielseitigkeit bewiesen in der M13 Fabian Langer, Luca Dumitrache und Jonas Wörmann. Auch sie starteten im 75m Sprint, über 60m Hü, Weitsprung und Speerwurf. Im Speerwurf verkauften sich alle Erdinger Sportler bei den Kreismeisterschaften unter Wert. So aufgeregt wie alle durch die Bank waren, flogen ihre besten Würfe meist außerhalb vom Sektor oder waren ungültig. So gab es nur Plätze 4,6 und 8 von Fabian (25,28m), Jonas und Luca. Dafür machten die Drei es über die Hürden besser, Fabian holte mit 10,94sec Silber, gefolgt von Luca (11,33sec BL.) Platz 5. Zu einer weiteren Medaille – diesmal in Bronze - sprintete Fabian Langer über die 75m in 10,74sec. Luca Dumitrache lag knapp hinter seinem Teamkameraden auf Platz 4 mit BL 10,84sec. Im Weitsprung steigerte sich Fabian auf tolle 4,41m, rutschte mit Platz 4 leider knapp am Podest vorbei. Auch Luca steigerte seine BL auf 3,91m (10.).  Die meisten Teilnehmer (28) gab es wie gewohnt bei der W12, in der auch drei Erdinger Mädels ihren Erfolg suchten.         

Alina Cusati lief über 75m mit 11:00sec zwar nicht ganz an ihre Bestleistung – aber zu Silber in einem großen Teilnehmerfeld. Magdalena Reisinger und Marlene Maier sprinteten mit 12,01sec und 12,29sec ins Mittelfeld. Über die 60m Hürden war Magdalena mit 12.06sec (7.) gut dabei. Alina war auch im Endkampf im Weitsprung – Platz 6 mit 3,94m / Magdalena verpasste mit 3,66m diesen knapp. Im Speerwurf holte das Erdinger Trio anschließend noch die Plätze 4 (Magdalena / 17,09m), 6. Alina (16,15m) und Marlene (9). 

 

Am Ende hatten die TSV Athleten 3x Kreismeistertitel gewonnen, sowie 3x Silber und 2x Bronze. Nachdem Corona bedingt keine Siegerehrung vor Ort stattgefunden hat, haben die Erdinger Trainer Medaillen bestellt und machen eine Vereinsinterne Siegerehrung- der Erfolg soll auch belohnt werden. 

 

 

 

CW

Datum 15.09.2020
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht