Stabhochwettkampf in Rain Neue Namen in Bayerns Bestenliste Erdinger Stabhochsprung-Talente trumpfen in Rain auf – Wölckert im Pech

Auch der Erdinger Stabhoch-Nachwuchs hat in den Ferien fleißig Trainingseinheiten eingelegt.

So sind anschließend Fünf Springer mit ihrem Stabtrainer Alex Bauer bis nach Rain in Schwaben gefahren um bei einem Einweihungssportfest ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Ergebnisse sind aller Ehren wert:  Valentin Kaiser (M15) zeigte fehlerfreie Sprünge über seine Anfangshöhe von 3,00m / 3,20m und 3,40m. Über die 3,50m (Platz 1.) schraubte sich der Erdinger im dritten Versuch, steigerte mit dieser Höhe seine Bestleistung um 20cm und ist jetzt Zweiter in der Bayerischen Bestenliste. In der W13 waren gleich Drei TSV-Mädels am Start. Recht aufgeregt war Clara Demmelhuber, war es doch ihr erster Stabhoch-Wettkampf, mit übersprungenen 1,60m (Pl.4) steht die Erdingerin nun stolz in der Ergebnisliste. Katja Riedl und Magdalena Reisinger merkte man an, dass sie neue Bestleistungen angepeilt hatten. Ab der Anfangshöhe von 2,20m galt es im 10cm Schritt die Latte zu überqueren. Riedl (Pl.1) und Reisinger (Pl.2) steigerten beide ihre Bestleistung (Riedl um 44cm / Reisinger um 29cm) auf starke 2,80m. Platz 1 und 2 entschied die Anzahl der Fehlversuche. Gemeinsam haben die beiden TSV Athleten nun den Vereinsrekord in der W13 und sind Erste in der Bayerische Bestenliste der W13 im Stabhoch.

U23 Athlet Sebastian Wölckert wollte nach einer Pause durch sein Studium auch wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Seine Sprünge verliefen aber etwas unglücklich, so „baute“ er jedes Mal ein Haus über der Latte- fiel aber dann senkrecht wieder runter und musste ohne gültigen Sprung seinen Wettkampf beenden.

 

 

CW       

Datum 31.07.2021
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht