Munich Indoors - Zwei Siege, Silber, Bronze und Drei 60m Finals in unterschiedlichen Altersklassen

Beim dem größten internationalen Hallenmeeting in Bayern , den Munich Indoors,  glänzte der Erdinger Leichtathletik Nachwuchs mit vielen starken Platzierungen. Unter den 600 Teilnehmern in der Werner-von Lindehalle, brauchten sich die Sportler vom TSV Erding nicht verstecken. So konnten die Stabspringer zwei mal Gold einheimsen. In der M15 Maxi Riedl mit neuer Hallen-Bestleistung von 3,00m und in der W13 die 12jährige Lilli Weber mit übersprungenen 1,90m. In einer starken Männer-Konkurrenz steigerte sich Sören Voigt mit der 7,26kg Kugel auf Saisonbestleistung von 14,42m – Platz 2. Nun ist Sören hoch motiviert, da in Kürze die Deutschen Senioren-Meisterschaften ( Kugel / Diskus) für ihn anstehen. Weiter gings mit der Jugend im 60mSprint und über die 60mHürden. Für die meisten war es der erste Wettkampf in diesen Disziplinen, so war der Erfolg umso erfreulicher.  In der W13 sprinteten Lilly Samanski (8,87sec), Magdalena Dichtl (9,12sec), Lilli Weber (9,22sec) und mit Jahrgang 2006, die Jüngste Leonie Menzel (10,11sec) über die 60m. Auch wenn es noch nicht fürs Finale gereicht hat, so konnten sich die Vier unter den 57 Teilnehmern super Platzieren. Im Finale der W14 stand Emily Kynast. Nachdem Emily ihren Vorlauf in 8,55sec souverän gewonnen hat, konnte die TSV Athletin ihre Zeit im Endlauf  mit 8,56sec (Platz 5) bestätigen. Beide Zeiten sind Bestleistungen für Emily. Ebenso Bestleistungen gab es im 60m Sprint der M15. Korbinian Worm steigerte ich  um über eine halbe Sekunde auf 8,16sec. Damit verpasste er um winzige 8 Hundertstel das Finale… Dort stand Maxi Riedl nach 7,76sec (Sieg im Vorlauf / PB) sprintete der Herzogstädter mit 7,79sec auf einen starken 3.Platz. Ebenso im Finale der besten Sprinter, diesmal der M14, stand Jorge Leite de Moreira nach einer Steigerung auf 8,53sec(PB). Leider hatte Jorge bei seiner  ersten Finalteilnahme einen Fehlstart. Über die 60m Hürden trauten sich Lilly Samanski (10,63sec) Pl. 7 und Jorge (11,74sec) Pl.9, und im Hochsprung der W13 rutschten die Mädels knapp am Podest vorbei, Lilly Samanski ( 1,30m)Pl.4 und Lilli Weber  (1,20m). Ebenso Korbinian Worm mit 2,50m (Pl.5) im Stabhoch der M15.

Datum 05.03.2018
Abteilung Leichtathletik
Zurück zur Übersicht