TSV-Boxer trauern um Christian Bauer

TSV-Boxer trauern um Christian Bauer. Völlig unvorbereitet traf uns die Nachricht vom Tod unseres mehrfachen oberbayerischen Meisters Christian Bauer. Der 47-Jährige war nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Er boxte von 1985 bis 1992 für den TSV Erding und bestritt dabei knapp 40 Faustkämpfe.

Sein größter Erfolg im Amateurboxen war der Gewinn der Oberbayerischen Meisterschaften 1988 in der Altersklasse U19 im Halbweltergewicht bis 63,5 kg. Erwähnenswert sind auch die Titelkämpfe 1992 in der Erdinger Lodererhalle bei den Männern, ebenfalls im Halbweltergewicht. Im Endkampf bezwang Christian Bauer dabei den mehrfachen Deutschen Junioren- und Jugendmeister Detlef Hahne vom BC Piccolo Fürstenfeldbruck.

Mehr noch als im Boxen verbuchte Christian Bauer allerdings Erfolge bei den Kickboxern. In den 1990er Jahren erkämpfte er insgesamt fünf deutsche Meisterschaften. Bei der Kickbox-WM 1995 in Kiew stand er kurz davor, den späteren Weltmeister Jakimov aus dem Turnier zu werfen. In einem völlig offenen Fight entschied sich das Kampfgericht am Ende ganz knapp gegen ihn.

Christian Bauer hinterlässt seine Frau und zwei Kinder.

Unsere Gedanken sind bei ihnen.

Datum 07.10.2016
Abteilung Boxen
Von Leonhard Kern
Zurück zur Übersicht