Paulina Laskowska gewinnt polnische Meisterschaft im Frauenboxen

Paulina Laskowska gewinnt polnische Meisterschaft im Frauenboxen. Die Boxerin Paulina Laskowska vom TSV Erding konnte kürzlich einen beachtlichen Erfolg vermelden.

Bei den polnischen Meisterschaften im Frauenboxen, die in Grudziadz an der Weichsel ausgetragen wurden, setzte sich die 27-Jährige im Schwergewicht souverän durch.

Laskowska, wohnt seit einem Jahr in Mauggen (Gemeinde Bockhorn) und trainiert seitdem bei TSV-Boxtrainer Dzevad Bjelevac. Sie nahm zum dritten Mal an den nationalen Titelkämpfen in Polen teil. Da es in ganz Bayern keine vergleichbaren Kämpferinnen in ihrer Gewichtsklasse gibt, stand Paulina Laskowska zuletzt über ein Jahr nicht mehr im Boxring. Die fehlende Wettkampfpraxis war ihr jedoch in der Stadthalle von Grudziadz nicht anzumerken.

Im Halbfinale gegen Antonia Lemanska (WDA Swiecie) machte Paulina Laskowska von Anfang an Druck. Im Distanzgefecht nutzte sie ihre Reichweitenvorteile zu klaren Treffern, die ihre Gegnerin entnervten. Zur zweiten Runde trat Lemanska daraufhin nicht mehr an. Durch diesen Technischen-KO-Sieg zog Paulina Laskowska in den Endkampf ein.

Im Finale am Tag darauf entschied sie den Kampf noch schneller für sich: Durch technischen KO in der ersten Runde über Anita Raczynska (Skorpion Szczecin) erkämpfte sich Paulina Laskowska den polnischen Meistertitel im Schwergewicht der Frauen.

 

Bild 1:

Urteilsverkündung im Endkampf um die polnische Frauen-Boxmeisterschaft im Schwergewicht: Paulina Laskowska vom TSV Erding jubelt nach ihrem TKO-Sieg in der ersten Runde über Anita Raczynska.

 

Bild 2:

Siegerehrung in der Stadthalle von Grudziadz, v.l.n.r.:

Anita Raczynska (2. Platz), Paulina Laskowska (1. Platz vom TSV Erding) und Antonia Lemanska (3. Platz).

Datum 01.11.2016
Abteilung Boxen
Von Leonhard Kern
Zurück zur Übersicht