Leonhard Kern bleibt Bezirksjugendwart

Leonhard Kern bleibt Bezirksjugendwart. Beim traditionellen Bezirkstag des BABV-Bezirks Oberbayern am Vormittag des Dreikönigstages im Hacker-Pschorr-Brauhaus in München standen unter anderem Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Im Beisein zahlreicher Verbandsgrößen sortierte sich der Bezirk Oberbayern im BABV für die nächsten Jahre. Anwesend waren unter anderem BABV-Präsident Heinz-Günter Deuster (Peiting), Kampfrichter-Obmann Ulli Langer (Fürth), Landessportwart Heiner Pauckner (Weißenburg), einige Ehrenvorstandsmitglieder und Ehrenmitglieder sowie Vertreter von 21 der 34 oberbayerischen Boxvereine und zahlreiche weitere Gäste.

Die bisherige Bezirksleitung wurde eindrucksvoll bestätigt: Bezirkssportwart Horst Kolb aus Germering (SV 1880 München) wurde ebenso einstimmig wiedergewählt wie Bezirksjugendwart Leonhard Kern. Der 58-jährige Isener (TSV Erding), der dieses Amt seit 2002 bekleidet, geht damit in seine sechste Amtsperiode – seit zwölf Jahren im Duett mit Horst Kolb.

Als einer von sieben oberbayerischen Delegierten für den 35. BABV-Verbandstag am 5. März in Königsbrunn wurde mit Günther Pauli ein weiterer Vertreter aus dem Landkreis in seiner Funktion wiedergewählt. Der 66-jährige Erdinger, der sportlich seit einigen Jahren für den SC Bavaria Landshut als Sportleiter und Kampfrichter aktiv ist, vertritt Oberbayern seit vielen Jahren bei den Verbandstagen.

Erstmals vertrat Dzevad Bjelevac die Boxabteilung des TSV Erding bei einem Bezirkstag. Der 57-jährige Trainer und stellvertretende Abteilungsleiter der TSV-Boxer war anstelle der erkrankten Abteilungsleiterin Andrea Müller beim Bezirkstag.

Datum 21.02.2017
Abteilung Boxen
Von Leonhard Kern
Zurück zur Übersicht