Herzlich Willkommen beim
Turn- und Sportverein Erding 1862 e. V.

Die Internetseite soll einen kleinen Eindruck von den diversen Sportangeboten vermitteln die unser Verein anbietet.

Für nähere Informationen oder Fragen hierzu, stehen unsere Abteilungsleiter gerne zur Verfügung.

Natürlich freuen wir uns auch über einen Besuch in unserem Vereinsheim, wo wir Sie gerne über den Verein und unsere Angebote beraten bzw. informieren.

Gliederung

Delegiertenversammlung:

Die Delegiertenversammlung besteht aus den Mitgliedern des Vereinsrates, den Ehrenmitgliedern und den gewählten Delegierten der Abteilungen.
Als oberstes beschließendes Organ, ist ihr die Beschlussfassung über die wichtigsten Angelegenheiten des Vereins vorbehalten (z. B. Wahl des Präsidiums, Festsetzung der Mitgliedsbeiträge, Satzungsänderungen, Verleihung von Ehrenmitgliedschaften oder die Auflösung des Vereins).

Vereinsrat:

Der Vereinsrat besteht aus den Mitgliedern des Präsidium, der Vereinsjugendleitung, zwei Beisitzern und allen Abteilungsleitern des Vereins.
Er hat die Aufgabe über grundlegende abteilungsübergreifende Angelegenheiten zu beraten und vereinsinterne Ordnungen bzw. Richtlinien zu erlassen.
Nach der Delegiertenversammlung ist der Vereinsrat das wichtigste Organ des Vereins.

Präsidium:

Das Präsidium besteht aus dem Präsidenten und drei Vizepräsidenten.
Es führ die laufenden Vereinsgeschäfte und vertritt den Verein nach außen, soweit es sich nicht um Angelegenheiten handelt die den Abteilungen übertragen sind.

Jugendausschuss:

Der Jugendausschuss besteht aus der Vereinsjugendleitung und den Vertretern der Abteilungen in der Jugendarbeit.
Er kümmert sich um die grundsätzlichen Angelegenheiten der Jugendarbeit im Verein und ist das höchste Vereinsorgan zur Interessenvertretung der Jugend.

Vereinsjugendleitung:

Die Vereinsjugendleitung besteht aus dem Vereinsjugendleiter, dem Vereinsjugendsprecher und deren Stellvertretern.
Ihr obliegt die Leitung der Vereinsjugend und die Interessenvertretung der Jugend in allen Vereinsorganen.

Präsidium

Präsidenten

Präsident

E-Mail

2. Vizepräsident

E-Mail

3. Vizepräsident/1. Schatzmeister

E-Mail

Schriftführer und Schatzmeister

2. Schatzmeister
Mitgliedermeldung, Buchhaltung, Finanzen

E-Mail

Schriftführer

E-Mail

20 Abteilungen - viele Interessen vereint unter einem Dach.

Der Kern unseres Vereins sind unsere 20 Abteilungen mit ihren Mitglieder, Trainern, Übungsleitern, ehrenamtlichen Helfern und Abteilungensleitern.

Informieren Sie sich hier darüber was jede dieser Abteilungen für Sie zu bieten hat:

Vereinschronik

Am 9. Juni 1862 treffen sich in der Schießstätte Freunde des Turn- und Feuerwehr-wesens und gründen einen Verein, den sie „Erdinger Turn- und Feuerwehrverein“ nennen. Seine Aufgabe sollte es sein, die körperliche Gewandtheit seiner Mitglieder durch turnerische Übungen auszubilden, den Turnunterricht der Schuljugend zu leiten und ein freundschaftliches, geselliges Zusammenleben zu pflegen.

Ab Herbst 1886 verfügt der Verein, der sich jetzt „MTV“ nennt, auf dem Spitalfeld über eine eigene Turnhalle, in der nun auch im Winter ein geregelter Turnbetrieb möglich ist. Am 14. Mai 1900 beschließt die Hauptversammlung die Gründung einer Mädchenriege und öffnet somit auch den Frauen den Zugang zum Turnen. 1914 wird erstmals die Fußballabteilung erwähnt, für die eine Wiese neben der Turnhalle gepachtet wird. 1916 wird der Turnbetrieb eingestellt, weil ständige Einberufungen zum Wehrdienst die Turnriegen lichten. 1924 kommt es zu schweren Reibereien im Verein, da die Fußballabteilung aus dem Deutschen Turnerbund austritt und sich dem Deutschen Fußballbund anschließt und sich die Leichtathleten dem Süddeutschen Landesverband für Leichtathletik anschließen. Schließlich wird die „vollständige reinliche Scheidung zwischen Turnen und Sport durchgeführt“. 1932 beginnen die Planungen für den Bau einer großzügigen Sportanlage neben der Neuen Schießstätte. 1935 wird die Tribüne errichtet und das ganze Areal eingezäunt.

Während des 2. Weltkrieges wird der Sportbetrieb völlig eingestellt. Im Herbst 1946 wird die Neuzulassung des Turnvereins unter dem Namen „Turn- und Sportverein 1862 Erding“ beantragt und genehmigt. Erst am 21. September 1957 gelingt die Fusion zwischen TSV Erding mit den Abteilungen Turnen und Leichtathletik und dem SV Erding mit den Abteilungen Fußball, Kraftsport, Boxen und Handball. 1976 wird das Vereinsheim eingeweiht. Im Oktober 1977 wird die Schwimmabteilung (Delphine) gegründet.

Am 7.12.1977 übernimmt Günter Weidenhammer die Führung des Vereins mit 12 Abteilungen. 1978 kommen die Radsportler dazu und mit der neuerbauten Kunsteisbahn die Abteilungen Eishockey, Eislaufen und Stocksport. 1986 entsteht die Judoabteilung. Ab 1992 gehören die Triathleten für sechs Jahre zum TSV Erding. Ende 2002 kommen die Abteilungen „Moderner Fünfkampf“ und „Tanzen“ dazu. Seit Anfang Januar 2004 existiert die Abteilung „Moderne Schwertkunst“. Im Jahr 2012 schließt sich eine Taekwondo Gruppe dem Verein an, so dass dieser aus mehr als 20 Abteilungen besteht. Aus Mangel an Nachfrage muss zum Jahresende 2015 die Abteilung Stocksport, nach 37 Jahren, wieder aufgelöst werden.

Somit gehören dem TSV Erding derzeit fast 3.000 Mitglieder in 20 Abteilungen an.